Pressemitteilung Berlin, 08.04.2019

Senioren-Union: Appell und Wahlaufruf aus Straßburg

Mit einem eindringlichen Wahlaufruf hat die Senioren-Union der CDU an die Bürger appelliert, sich an der Europawahl am 26. Mai zu beteiligen. „Wir dürfen Europa nicht den Populisten von links und rechts sowie den Nationalisten überlassen“, warb der Bundesvorsitzende der Senioren-Union, Prof. Dr. Otto Wulff, anlässlich einer Vorstandstagung der Senioren-Union in der Europastadt Straßburg. „Europa steht am Scheideweg. Jetzt gilt es, in einem grenzenlosen Europa klare Grenzen gegenüber denen zu ziehen, die unsere freiheitliche Lebensweise zerstören wollen“, sagte Wulff. Entschieden sprach sich Wulff gegen weitere Aufnahmeverhandlungen zur Europäischen Union mit der Türkei unter Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan aus, der die freiheitlichen Werte in Europa missachte.

Wulff kritisierte, dass viele Bürger die grenzenlose Mobilität von Menschen und Waren inzwischen für selbstverständlich hielten, obwohl dafür täglich gekämpft werden müsse. „Wir müssen entschlossener für unsere freiheitlichen Werte und offene Grenzen eintreten und politischen Rattenfängern von rechts wie links mit deren einfachen Lösungen Paroli bieten.“ Der Senioren-Unions-Vorsitzende bedauerte, dass viele Bürger die Bedeutung der Europa-Wahl noch nicht erkannt hätten. „Wenn wir jetzt nicht aufwachen, geht es uns am Ende wie den Briten, die aus Unkenntnis über die Vorzüge der EU den Brexit beschlossen haben und erst langsam realisieren, dass sie sich damit selbst massiv schaden.“

Prof. Dr. Wulff sprach von einer „Erfolgsgeschichte“, dass die EU bisher 70 Jahre Frieden gesichert habe. Auch hätten offene Grenzen und freier Handel Millionen Arbeitsplätze geschaffen. „Wir müssen das im Europa-Wahlkampf deutlich machen, damit Wähler verstehen, dass Ihnen das gemeinsame Europa auch ganz persönlich nutzt“, betonte Wulff. „Es lohnt sich, für Europa zu kämpfen.“

Der Bundesvorstand verabschiedete bei seiner Tagung im Festsaal des historischen Rathauses von Straßburg, der Hauptstadt Europas, eine gemeinsame Resolution der Senioren-Union von CDU und CSU mit dem nachfolgenden Wortlaut:

Seniorinnen und Senioren in CDU und CSU einig:
Europa lebt! Europa ist Chance und Zukunft!
Europa ist durch Mut entstanden. Wenige Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg haben u.a. Konrad Adenauer, Robert Schuman und Alcide de Gasperi mutig den Teufelskreis aus Hass
und Krieg durchbrochen. Die Folge: Ein sich einigendes Europa, ohne Grenzen, mit einer gemeinsamen Währung.Die Leidensgeschichte Europas ist dank der großartigen Idee einer Grenzen
überwindenden Zusammengehörigkeit von Völkern und Menschen beendet. Seniorinnen und Senioren wissen oft noch aus eigenem Erleben, wie wichtig die Einheit Europas für
Frieden, Freiheit und Sicherheit ist.

Die Einigung Europas gilt als die größte und erfolgreichste Friedensbewegung nach dem 2.Weltkrieg. Deutschland hat dieser Einigung besonders viel zu verdanken. Europa
ermöglichte uns die Rückkehr in die internationale Völkergemeinschaft, schließlich auch die friedliche Wiedervereinigung Deutschlands in Freiheit.
Die Europäische Union ist Garant für Frieden und Freiheit, für Wohlstand, für Achtung der Menschenrechte, für Sicherheit und Stabilität. Für freien Zugang zu Arbeit und
Hochschulen, anerkannte Abschlüsse, gemeinsame Forschung – Europa eröffnet grenzenfreie und unbegrenzte Möglichkeiten. Dank des europäischen Binnenmarktes und
unserer gemeinsamen Währung erleben wir wirtschaftlichen Aufschwung und Wohlstand, den es sonst nicht gegeben hätte.
Seniorinnen und Senioren in CDU und CSU stehen für ein starkes und selbstbewusstes Europa. Um uns, unseren Kindern und Enkeln eine Zukunft in Sicherheit und Wohlstand zu
gewährleisten, ist Europa wichtig: Nur gemeinsam können wir unsere Wertegemeinschaft und freiheitliche demokratische Grundordnung bewahren. Dieses Europa überlassen wir
nicht den Populisten.

Unser Europa ist lebenswert. Und das soll für unsere Kinder und Enkelkinder so bleiben. Deshalb sind auch die Bewahrung der Schöpfung, der Erhalt der Artenvielfalt und der
Kampf gegen den Klimawandel zentrale Anliegen. Wir verfolgen diese Ziele entschlossen – stets mit Vernunft und Augenmaß.

Die große Idee von einem Europa gemeinsamer Werte und Ideen, von einem Europa ohne Innengrenzen muss wieder stärker in den Herzen der Menschen verankert werden.
Wir alle entscheiden am 26. Mai 2019 wie es mit Europa weitergeht. Wir Seniorinnen und Senioren in CDU und CSU stehen gemeinsam mit
unserem Spitzenkandidaten Manfred Weber für EUROPA!Darauf ist Verlass!

Scroll to Top